KONTOR NEWSLETTER Nr. VIII/2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

Herzlich Willkommen zum Oktober-Newsletter von KONTOR Einrichtungen! In diesem Monat stellen wir ihnen mit dem Bürodrehstuhl ON den allerneuesten Coup der Firma Wilkhahn vor und empfehlen die Moholy-Nagy-Retrospektive in Frankfurt. Außerdem haben wir mit der Reportage "Die Möbelmacher" einen besonderen Fernsehtipp für Sie... zuvor jedoch wünschen wir angeregtes Lesen!

Inhalt:

  • Rückwärts seitwärts vorwärts! Der neue Wilkhahn ON
  • László Moholy-Nagy Retrospektive in der Kunsthalle Schirn
  • THONET im HR Fernsehen - Reportage "Die Möbelmacher"

  • Rückwärts seitwärts vorwärts! Der neue Wilkhahn ON

    Seit Jahrzehnten hat sich Wilkhahn konsequent der Entwicklung von Bürostühlen verschrieben, die den natürlichen Bewegungsdrang und die Gesundheit fördern – so einfach und selbstverständlich wie möglich und in exzellenter Gestaltungsqualität.

    Jetzt bestätigen auch führende Experten aus Gesundheits- und Sportwissenschaften, dass die klassische Sitzergonomie mit „richtigen“ und „falschen“ Sitzhaltungen in die Sackgasse führt. Sie fordern vielmehr ein positives Sitzkonzept, das dem Körper alle Bewegungsmöglichkeiten bietet, über die er verfügt. Der Körper weiß, was für ihn richtig ist – man muss ihm nur die Chance geben, es zu tun. Fördern ohne überfordern ist das Credo für gesundes Sitzen.

    Nach fünfjähriger Entwicklungsarbeit setzt ON dafür den neuen Meilenstein: mit der synchronen Verbindung von natürlicher, dreidimensionaler Bewegung und gleichzeitiger Entlastung – als anregende Stimulation, die Körper und Geist aktiviert.

    www.kontor-einrichtungen.de/ON

    Nach oben

    László Moholy-Nagy Retrospektive in der Kunsthalle Schirn

    2009 ist, was die Ausstellungen zum Thema angeht, zum heimlichen Bauhaus-Jahr avanciert. Nach den Werkschauen in Berlin und Dessau nimmt nun auch die Kunsthalle Schirn in Frankfurt das 90ste Jubiläum der Bauhaus-Gründung in Weimar zum Anlass für eine Retrospektive. Gezeigt werden Werke des Künstlers und Gründers des New Bauhaus Lászlo Moholy-Nagy.

    Der ungarische Künstler László Moholy-Nagy wurde in Deutschland durch seine prägende Arbeit als Lehrer am Staatlichen Bauhaus in Dessau von 1923 bis 1928 bekannt. Seine zukunftsweisenden Theorien über die Kunst als Versuchsfeld für neue Ausdrucksformen und deren Anwendung auf alle Bereiche des modernen Lebens wirken bis in die Gegenwart hinein. Die Retrospektive wird anhand von etwa 170 Werken in Medien wie Gemälden, Fotografien und Fotogrammen, Skulpturen und Filmen sowie Bühnenbildentwürfen und Typographien aus allen Phasen das komplexe Bild des Gesamtwerks Moholy-Nagys beleuchten, um dem Publikum die Bandbreite seines Schaffens seit der letzten großen Ausstellung in Kassel 1991 wieder näherzubringen. Im Rahmen der Ausstellung wird auch das bis 2009 unverwirklichte, viele Theorien des Künstlers zusammenfassende Raumkunstwerk „Raum der Gegenwart“ realisiert. (Pressetext).

    Die Ausstellung in der Kunsthalle Schirn in Frankfurt am Main ist noch bis zum 7. Februar 2007 zu sehen. Geöffnet ist sie Dienstag und von Freitag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr, am Mittwoch und Donnerstag auch am Abend bis 22 Uhr.

    www.schirn-kunsthalle.de

    Foto: Aus dem Film "Marseille Vieux Port", von László Moholy-Nagy, 1929

    Nach oben

    THONET im HR Fernsehen - Reportage "Die Möbelmacher"

    Das hessische Traditionsunternehmen THONET, Erfinder der Bugholztechnik und prägend für die Verwendung von Stahlrohren im Möbelbau, ist Thema einer halbstündigen Reportage des HR. Unter der Regie von Oliver Schmid hat ein Filmteam die Brüder THONET zur Möbelmesse ins mondäne Mailand begleitet, aber auch die seit vielen Jahrzehnten bewährte Technik des Holz-Biegens in der nordhessischen Provinz dokumentiert. Herausgekommen ist dabei ein informatives Portrait, welches alle Aktivitäten des Möbelherstellers von Kaffeehausstuhl bis Konferenzanlage beleuchtet. Wer diesen interessanten Film im Fernsehen verpasst hat, der kann ihn auf der Seite des Hessischen Rundfunks online noch einmal ansehen.

    www.hr-online.de/...

    Nach oben

    Das war es wieder einmal mit dem KONTOR Newsletter für den Monat Oktober. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich im nächsten Monat wieder ein wenig Zeit nehmen für unsere Neuigkeiten aus der Möbelwelt und verbleiben bis dahin mit freundlichen Grüßen,

    Ihr Team bei KONTOR

     

    KONTOR
    Büro- und Objekteinrichtungs GmbH
    KONTOR auf Twitter!

    Schiffgraben 44
    D-30175 Hannover
    Fon: + 49-511-899380-0
    Fax: + 49-511-899380-80
    mailto:info@kontor-einrichtungen.de

    Lange Strasse 9-11
    D-31582 Nienburg
    Fon: + 49-5021-8869161
    Fax: + 49-5021-8869162
    mailto:info@kontor-einrichtungen.de

     

    Geschäftsführer: Vertriebs-Kfm. Rüdiger Herwy, Vertriebs-Kfm. Yasar Bas | Registergericht: Amtsgericht Hannover, HRB 102187